Samstag, 1. April 2017

[Rezension] Baxter, Amy - Never before you - Jake & Carrie (San Francisco Ink 1)

 
Quelle: Bastei Lübbe

Amy Baxter - Never before you - Jake & Carrie (San Francisco Ink 1)

 | ISBN: 978-3741-30032-5 | Seiten: 392 | Erscheinungsdatum: 01. April 2017 | Verlag: Bastei Entertainment |Format: Taschenbuch | Preis: 10,90€



Kurzbeschreibung

Wenn du weißt, dass sie etwas vor dir verbirgt, und du sie trotzdem willst...

Jake muss weg aus Brooklyn. Weg von der Gang, die ihn immer tiefer in die Kriminalität zieht. Weg von der Frau, die er nicht vergessen kann. Auf der anderen Seite des Kontinents, in San Francisco, will er das Tattoo Studio seines verstorbenen Vaters wiederaufbauen und ein neues Kapitel beginnen. Die kesse und gut organisierte Carrie kommt ihm da gerade recht. Sie hilft ihm mit dem Papierkram, doch pünktlich zum Feierabend verschwindet sie still und heimlich. Aber wohin? Und warum erzählt sie nichts von sich? Obwohl ihn Frauen außerhalb des Schlafzimmers nicht interessieren, geht ihm die kleine Tänzerin nicht mehr aus dem Kopf - und mächtig unter die Haut ...

Quelle: Bastei Lübbe

Autor

Amy Baxter ist das Pseudonym der erfolgreichen Liebesroman- und Fantasyautorin Andrea Bielfeldt. Mit einer Fantasy-Saga begann sie 2012 ihre Karriere als Selfpublisherin und hat sich, dank ihres Erfolgs, mittlerweile ganz dem Schreiben gewidmet. Zusammen mit ihrer Familie lebt und arbeitet sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein. 

Quelle: Bastei Lübbe

 
Meine Meinung

Carrie lebt in San Francisco und liebt das Tanzen. Sie arbeitet in der Tanzschule von ihrem besten Freund und lebt bei ihrem Ziehvater Phil, der sie vor vielen Jahren von dem Leben auf der Straße gerettet hat. Sie lebt für ihren Traum eine professionelle Tänzerin zu sein.
Jake "flüchtet" aus New York und tritt das Erbe seines Vaters an - er übernimmt seinen Tattoo-Shop. Als Mädchen für alles engagiert er Carrie und zwischen den beiden sprühen schon schnell die Funken und beide sind fasziniert voneinander. Doch durch Geheimnisse halten sich Jake & Carrie auch voneinander fern. Aber Gefühle sind oft stärker als vernünftige Vorhaben...

Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfuhr, das Andrea Bielfeldt alias Amy Baxter, bei Bastei Entertainment unter Vertrag genommen wurde. Und ich war einer der Glücklichen, die ihr neuestes Werk vorablesen konnten. Als großer Fan der Autorin, war ich natürlich sehr gespannt und neugierig auf ihr Buch und ich stürzte mich auf die Geschichte.

Gleich auf den ersten Seiten spürte ich die mir so bekannte und vertraute Art zu schreiben. Es ist einfach typisch Andi, äh Amy. Ob es nun der Klamottenstil der Charaktere oder der Musikgeschmack ist.... Die Playlist in dieser Geschichte lässt mir das Herz aufgehen und ich habe während des Lesens der Lieder gelauscht, die Amy Baxter wohl auch beim Schreiben begleitet haben.

Jake und Carrie sind zwei sympathische Menschen, die mir auch sehr schnell ans Herz gewachsen sind. Zwar war ich mit manchen Entscheidungen von Carrie nicht einverstanden und auch bei so mancher Handlung hätten sie und auch Jake eigentlich einen Tritt in den Allerwertesten von mir verdient. Aber alles in allem war alles nachvollziehbar.

Nebencharaktere, die von grundauf unsympathisch sind verhageln die Lesestimmung ein wenig genauso wie eine männergeile, "beste" Freundin, mit der ich nicht warm wurde. Natürlich darf auch der obligatorische schwule Freund nicht fehlen. *lach* Aaaaaaaaber, Andi bzw. Amy hat es drauf und auch mehr als verdient, dass sie von einem tollen Verlag aufgenommen und einer noch größeren Leserschaft gelesen wird. Deshalb möchte ich euch allen da draußen, dieses Geschichte ans Herz legen und besonders wenn ihr dem Genre New Adult sehr angetan sein, kann ich euch dieses Buch nur empfehlen. Im Mai geht es übrigens schon weiter mit San Francisco Ink

Fazit

"Never before you" ist ein gelungener Start in die neue Buchreihe "San Francisco Ink" von Amy Baxter. Schon als Indie-Autorin konnte sie mein Leserherz erobern und auch mit dieser Geschichte hat sie mich wieder für sich gewinnen können. Es ist als ob man eine alte Freundin trifft.  Man ist schon so sehr mit vielen Eigenschaften und dem Schreibstil vertraut, dass es mir immer wieder eine Freude ist, die Romane von Amy Baxter bzw. Andrea Bielfeldt zu lesen und auf die sympathischen Protagonisten zu treffen. Für Liebhaber des NewAduld-Genres ein Must-Read und für mich trotz kleiner Kritikpunkte wieder mal ein tolles Buch.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen