Montag, 13. Juni 2016

Montagsfrage #25 vom 13.06.2016

 Eine Aktion von Buchfresserchen
Eine Aktion von Buchfresserchen. Für Infos klickt einfach auf das Bild :-)


Guten Morgen Ihr Lieben, 

es ist wieder Zeit für die Montagsfrage.

Und diese lautet heute wie folgt:

Machen Lesespuren im Buch (Annotationen, Unterstreichungen, Besitzvermerke) ein Buch für Dich wertvoller oder mindern sie den Wert?

Für mich sind solche Markierungen schon ein absolutes No-Go. Ich weiß auch nicht,  was diese Dinge wertvoller machen sollen.

Das Einzige, wo es überhaupt wertvoll wäre, wenn der Autor selber diese Markierungen vorgenommen hätte. Z. B. wenn er auf eine Lesung war. Das macht das Buch dann zu etwas Besonderen. Aber ansonsten finde ich diese Dinge nur hässlich und sie versauen ein Buch total. 

Wie seht ihr das? Könnt ihr mit Markierungen in Büchern leben?

Habt einen schönen Tag 

Kommentare:

  1. Huhu Caro,

    Ich bin super pingelig und ein Buch muss selbst nach dem Lesen wie neu aussehen!:)

    Liebe Grüße
    Elchi

    Elchi‘ s World of Books

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    ja ich find die Fragestellung auch wieder etwas komisch. Besser wäre es gewesen, wenn es hieß "Stört es euch?". Autorennotizen wären sicher interessant.

    Hier ist mein Beitrag.

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/06/13/montagsfrage-40-buch-bei-gebrauchsspuren-wertvoller-oder-nicht/

    LG Corly

    AntwortenLöschen