Montag, 28. März 2016

[Blogtour] Verdammt. Verliebt - Verdammt. Vereint von Simona Dobrescu



Hallo und Herzlich Willkommen

zum 2. Tag unserer Blogtour
zur

Verdammt.-Reihe 
von 
Simona Dobrescu

Nachdem ihr gestern bei Lines Bücherwelt schon mal den ersten Band "Verdammt. Verliebt" kennenlernen durftet, möchte ich euch beim 2. Halt unserer "höllisch-heißen" Blogtour 
den 

Charakter Mimi 

vorstellen.

Melody Campbell, genannt Mimi, ist 18 Jahre alt und besucht die High School. 
Sie ist durch eine Familientragödie traumatisiert, denn sie ist von einem Tag auf den anderen zur Vollwaise geworden. Anfangs kämpft sich Mimi mehr schlecht als recht durch den Alltag. 

Als sie Morgan begegnet ist sie von seiner vor Arroganz triefenden Art nicht wirklich begeistert. Aber sie spürt die enorme Anziehungskraft, die von ihm ausgeht. Erst nach und nach versteht Mimi, dass sie keine normale Frau ist.
 Sie ist eine Auserwählte. 
Eine Instanz, die nicht von dieser Welt ist, hat bestimmt, dass Mimi gemeinsam mit dem Sohn des Fürsten der Hölle, diese regieren und für den nötigen himmlischen Ausgleich sorgen soll

Doch lassen wir Mimi sich selbst zu der Sache äußern:

Mimi, wie hast du dich gefühlt, als du erfahren hast, dass du die Auserwählte bist?

Als würde mir der Boden unter den Füßen weggerissen werden. Zu ahnen, du erfüllst eine gewissen Rolle bezüglich des Schicksals eines Menschen und zu erfahren, es ist eine solch immens verantwortungsvolle Sache? Das sind zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe. Ich habe ein wenig Zeit gebraucht, mir das bewußt zu machen. Aber mit Morgan an meiner Seite, das spürte ich von Anfang an, schaffe ich das.

Mit Morgan hast du ja wahrlich einen Gott von einem Mann bekommen. Aber es ist auch nicht immer leicht mit ihm und seinen Emotionen umzugehen. Wie schaffst du es ihn immer wieder zu lenken und zu beruhigen?

Hmmm. Ehrlich? Es ist rein intuitiv. Stellt euch den Tag-Nacht-Wechsel vor: Er vollzieht sich automatisch und doch stets präzise. Ich handele auch absolut unterbewusst, reagiere auf seine Emotionen, indem ich sie rationalisiere und vertraue darauf, dass es richtig ist. Ein so impulsiver, starker Junge wie Morgan kann gar nicht absichtlich gelenkt werden, er würde dagegenhalten. Übrigens musste ich auch das lernen: Bloß nicht versuchen, ihn zu ändern. Entweder er vollbringt das aus eigenem Antrieb oder gar nicht. Er schaffte es ja auch, mich in sein Leben zu lassen. Oder wurde dazu genötigt - von dem überirdischen Band zwischen uns (lacht). Nein, im Ernst: Wir sind unterschwellig auf vielen Ebenen verbunden und beeinflussen und dadurch zwangsläufig. So kann ich ihn zum Beispiel ohne Worte beruhigen, wenn er aufbraust und er mich bestärken, überkommt mich der Zweifel. Es ergänzt sich. Genau wie wir. Und es wird ein Leben lang vorhandnen sein, so wie es von Anfang an zwischen uns stand. Nehmen wir nur unsere emotionale Konnektivität, die, negativ aber unübersehbar, ab Tag Eins, Stunde Null da war.

Diese besondere Verbindung: Wie hast du sie bei der ersten Begegnung empfunden? 

Neben den unmenschlichen Schmerzen, die ich nicht einordnen konnte, weil sie jeder Logik entbehrten?!? Es hat mich fasziniert! Da war ein Band, eine Verbindung zu diesem dunklen Ritter aus schrecklichen Welten, und niemand der sie sehen, hören, nachvollziehen konnte. Mein Körper, Herz, Verstand, wollten allesamt Dinge, die sich widersprachen.

Aber auch Morgan, der so gut wie gar nicht von Mimis Seite weicht, kann es nicht lassen uns etwas über Mimi zu erzählen. Anders kennen wir ihn nicht. 

Und so habe ich auch ihm drei Fragen zu Mimi gestellt:


Morgan, wie würdest Du Mimi beschreiben?

Sie ist die Sonne in einer Welt aus Dunkelheit. Und unter uns: Mit jedem Tag leuchtet sie für mich heller.


Was hast Du bei der ersten Begegnung mit Mimi empfunden?

Eine undurchsichtige Mischung aus Nervenkitzel, Ekstase, Abscheu und Jagdlust. Natürlich war ich interessiert: Das sollte sie also sein? Die Auserwählte? Meine fleischgewordene Fessel? Hauptsächlich wollte ich aber mit dem Fünfer spielen, ihr Angst machen, sie vertreiben. Schlimm genug, dass sie in meiner Bestimmung vorkam. Niemand sollte Macht über mich haben. Leider war - und ist - Mimi so vorhersehbar wie der Tod. Das hat mich fasziniert. Bis heute.

Du warst ja anfangs nicht wirklich nett zu Mimi. Viel es Dir schwer deine Gefühle so kontrollieren zu müssen, obwohl Du ja diese besondere Verbindung gespürt hast?

Ja. Zum ersten Mal in meinem Leben hatte ich einen Gegner, den ich unterschätzt habe: Emotionen. Das eine war die Logik, das Wissen, sie würde mich die Freiheit kosten, das andere … (macht eine kleine Pause). Es war ein Drahtseilakt. Und es entglitt mir mit jedem Tag, wie man schön mitverfolgen konnte. Das eigentlich Spannende daran ist aber nicht, dass ich unsere Verbindung nicht wahrnahm, sondern sie zu sehr bemerkte. Irgendwann wurde der Widerstand anstrengend. Und meine Geduld aufgebraucht. Was dann kam, wissen wir alle (grinst).

*****

Dank ihrer paranormalen Fähigkeiten und der Liebe Morgans gelingt es Mimi mit der Zeit immer besser, sich ihrer Aufgaben zu stellen. Mimi entwickelt sich im Laufe des ersten Bandes zu einer starken Persönlichkeit, die Dank einer sehr guter Intuition und eines enormen Verstandes, eine starke und unterstützende Kraft für Morgan ist.

Ich, jedenfalls, finde Mimis Entwicklung klasse und drücke die Daumen, dass sie weiterhin die Stärke und den Mut haben wird, sich ihren Aufgaben zu stellen. 

Bevor ich Euch entlasse und sage, wo es morgen weitergeht, weise ich noch auf unser Gewinnspiel hin:



Am Ende der Tour wird es bei Simona Dobrescu ein Rätsel geben.
Die Antwort sendet ihr dann bitte an folgende Email-Adresse:

nadjabookworm2@gmail.com

Aber ihr könnt auch Zusatzlose sammeln, in dem ihr die jeweilige Tagesfrage bei den einzelnen Stationen in den Kommentaren beantwortet. 
Es lohnt sich also, diese Tour aufmerksam zu verfolgen.

Die heutige Frage lautet:

Zwischen Mimi und Morgan herrschte ja von der ersten Begegnung an eine enorme Anziehunsgkraft.
 Habt ihr sowas in eurem Leben auch schon mal erlebt?

*****

Morgen geht es bei
Ina's little Bakery 
weiter!!

Viel Spaß weiterhin auf dieser Tour!


Teilnahmebedingungen:

  • Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern 
  • Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. 
  • Für den Postversand wird keine Haftung übernommen. 
  • Das Gewinnspiel endet am 08.04.2016 um 23:59 Uhr. 
  •  Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.










Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    Danke für die interessante Vorstellung von Mimi.
    Eine so enorme Anziehungskraft habe ich noch nicht erlebt - nur in meinen Büchern gespürt :-)
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Guten morgen.
    Dankeschön für den großartigenb eitrag.
    Nein, ich habe sowas noch nicht erlebt.
    Frohe Ostern
    Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und einen schönen Ostermontag :)

    Leider habe ich diese Anziehungskraft noch nie gespürt, aber was nicht ist kann ja noch kommen :)
    Danke für dieses tollen Beitrag.
    Liebe Grüße Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Ja, sowas habe ich schon mal erlebt, das es gleich von Anfang an Zoom gemacht hat.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    bis jetzt ist mir das noch nicht passiert. Aber was nicht ist, kann ja noch werden...

    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen!!!

    Toller Beitrag und zu Deiner Frage!!! :)

    Absolut und zwar mit meinem Mann.
    Da wusste man schon vorher das er im Raum ist obwohl man ihn noch nicht gesehen hat und da könnte ich dir eine Geschichte erzählen, die einfach nur WOW ist.... :)

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Huhu ;D,

    Toller Beitrag! Die Neugierde steigt!

    Nein, aber ich hoffe noch weiter! Immerhin stirbt die Hoffnung bekanntlich zuletzt xP.

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ich kann mir schon vorstellen, dass es so was gibt... selbst erlebt habe ich es aber (noch) nicht ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Ja, sowas ähnliches habe ich schon einmal bei einem jungen Mann erlebt, der jetzt mein Freund und der Vater meines Kindes ist :)

    Liebe Grüße,
    Roksana Obenlender.

    AntwortenLöschen
  10. Guten morgen,
    Danke für den tollen Beitrag; da wird Mimi einem noch interessanter vermittelt. Eine so enorme Anziehungskraft, wie die beiden es spüren, war bei mir noch nicht. Aber es kann ja noch kommen.
    Lg Stefanie

    AntwortenLöschen
  11. Hola!
    Durch das Lesen des Interviews hat man richtig Lust auf das Buch und möchte unbedingt gewinnen.
    Aber mit so einer Anziehungskraft wie zwischen Mimi und Morgan kann ich nicht aufwarten. Vielleicht bald?!
    Saludo Chris (peonza)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    von Anfang an so eine starke Anziehungskraft habe ich bisher noch nicht verspürt.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    ich glaube die Frage ist schwer zu beantworten, denn jeder difiniert Anziehung in ihrer eigenen Ausprägung ganz unterschiedlich.

    LG Jeanette von Eine Bücherwelt

    AntwortenLöschen