Mittwoch, 2. März 2016

[Blogtour] Schwerelos mit Dir




Hallo Ihr Lieben 
und 
Herzlich Willkommen 

zum 2. Tag unserer Blogtour

"Schwerelos mit Dir"
von Angelika Lauriel

Gestern konntet ihr  bei Julia von  Büchersalat das Buch sowie Alena und Hendrick schon etwas genauer kennenlernen.

Ich möchte Euch heute etwas über
 Ferienjobs in Frankreich 
erzählen.

Die Schülerin Alena will Erfahrungen im Ausland sammeln und stürzt sich in das Abenteuer 
Arbeiten in Frankreich.

Dank ihres Lehrers und ihrers Vaters kommt sie in den Kontakt mit dem Verein Eurojumelages. Dies ist ein Verein der von der deutschen und französischen Post 1984 gegründet wurde. 
Sie vermitteln Ferienjobs und Unterkünfte in Frankreich.
Alena, z. B. ergattert einen Job in Chalon sur Saône bei der France Télécom, wo sie vier Wochen arbeiten darf.
Vor Ort wird sie vom Verein und von einer Gastfamilie betreut. Alena ist erst 16, was am Ankunftstag zu einigen Schwierigkeiten führt. Sie darf nicht in der Résisdence wohnen. 
In der Regel ist Eurojumelages nämlich für junge Leute zwischen 18 und 25 Jahren. 

Wer nicht unbedingt mit Eurojumelages "anbändeln" oder bei der France Télécom möchte, der kann sich auch mit Hilfe von Google nach weiteren Möglichkeiten informieren. 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten in Frankreich einen Ferienjob zu bekommen. Ein paar habe ich für Euch herausgesucht.

1. Babysitten

Diesen Job darf man in Frankreich bereits mit ab 14 Jahren ausüben.

Anforderungen:
Ein Diplom ist nicht erforderlich zum Babysitten, allerdings sollte man sich nichtsdestotrotz dessen bewusst sein, dass das Aufpassen auf Kinder eine große Verantwortung bedeutet.
Eine Teilnahme am Erste-Hilfe-Kurs Typ PSC1 (prévention et secours civiques de niveau 1) sowie das BAFA(brevet d'aptitude aux fonctions d'animateur/ Befähigungsnachweis) sind zwar von Vorteil, allerdings keine Pflicht. Diese Zertifikate dienen als Argument bei den Eltern und helfen Ihnen dabei sicherer im Umgang mit Kindern zu sein, und abgeklärter zu handeln, falls eine Problemsituation auftreten sollte.

2. Nachhilfeunterricht

Wenn Du die 12. oder 13. Klasse besuchst oder Student bist, hast Du die Möglichkeit Grundschülern oder älteren Kindern Nachhilfeunterricht zu geben.

Anforderungen/ Job finden:

Berichten Sie Ihrem Umfeld von Ihrer Suche, geben Sie Anzeigen bei Händlern Ihrer Umgebung auf, hängen Sie Ihre Annonce an schwarze Bretter in Schulen oder registrieren Sie sich bei Büros, die Privatunterricht zur Vermittlung anbieten. Falls Sie schon ein BAC +3 in der Tasche haben, können Sie sich ebenfalls bei privaten Organisationen bewerben, die Sie dann bezahlen.

Websites für die Suche

www.particulier-emploi.fr
www.cnous.fr  (Rubrik Mon Cnous/Jobs)
www.cherche-cours.com

3. Hotel Gastronomie

Hier gibt es unzählige Möglichkeiten einen Job zu finden. Ob als Kellner, Taucher, Gästebetreuer... Die Gastronomie-Branche ist sehr vielseitig.

Anforderungen:

*Ausdauer
*Flexibilität
*Kontaktfreudig

Sendet  eine Initiativbewerbung oder stellt euch direkt persönlich vor (vermeidet die Dienststunden). Seit  auf Fast-Food, Camping, Pizzeria vorbereitet.

Websites für die Suche:

www.pagesjaunes.fr

Wenn ihr Anzeigen aufgeben wollt (nur ein paar Beispiele)

www.desmetiersunavenir.com/
www.lhotellerie-restauration.fr/
www.pole-emploi.fr/accueil/


Wenn ihr länger in Frankreich arbeiten wollt, wäre ein weiterer Tipp, eine Zeitarbeitsfirma zu kontaktieren.

4. Au Pair in Frankreich

Als Au Pair ins Ausland zu gehen, ist womöglich die gängigste Methode. Die Erwartungen und Aufgaben sind nicht allzu unterschiedlich unter den EU-Staaten. In Frankreich kann ein Au Pair Mädchen (Praktikum als Haushaltshilfe) in etwa 5-6 Stunden täglich arbeiten, und kann beispielsweise unter der Woche nebenher Sprachkurse besuchen.

Mehr Informationen dazu findest Du in folgendem Artikel über Au Pair: *hier* (Achtung: Er ist auf Französisch!)

5. Disneyland & Walt Disney Studios

Disneyland Resort Paris ist zur ersten Touristenattraktion in Europa avanciert und stellt stetig Personal ein (während der Sommerferien werden über 12000 Personen beschäftigt!). Du  kannst die Stellenanzeigen direkt online über die Website von Disneyland aufrufen.

6. Ferienanlagen

Mehrere europäische Agenturen für Ferienplanung bieten Dienststellen in Frankreich an, und auch hier werden die Mehrzahl an Jobs im Sommer angeboten. Die Website des Club Mediterranée informiert dich über berufliche Herausforderungen im eigenen Club

7. Skistationen

Jobs in the Alps stellt ausschließlich EU-Bürger ein. Daher wird bei vielen Jobs mindestens eine weitere Fremdsprache benötigt.

8. Arbeiten auf dem Land

In Frankreich werden jährlich etliche Zeitarbeiter im Agrarbereich gesucht für unterschiedliche Tätigkeiten: für die Weinlese im Sommer natürlich, aber ebenso zum Äpfelpflücken, Pflaumen sowie andere regionale Produkte.

Das französische Arbeitsamt (ANPE) ist eine gute erste Anlaufstation um nach einer solchen Tätigkeit zu suchen. Auf der Website der ANPE musst du unter "Aide agricole saisonnier(ière)" suchen.


Wenn ihr euch wirklich über ein Praktikum in Frankreich informieren wollt, dann kann ich euch folgende Seiten ans Herz legen. Diese erklären einfach und verständlich die wichtigesten Dinge.

Tipps für die Suche nach einem Praktikum in Frankreich

Liste der französischen Praktikumsbörsen für deutsch- und französischsprachige Studenten, Absolventen, etc.


*~*~*Gewinnspiel*~*~*

Natürlich gibt es auch was zu gewinnen. Dafür müsst ihr bei jeder Station eine Frage beantworten. Somit gelangt ihr in den Lostopf und könnt am Ende folgende Preise gewinnen.

1. Preis 

1 Mousepad im Buchdesign

2. Preis

1 Schlüsselanhänger im Buchdesign

3. Preis

1 Kugelschreiber passend zum Buch


Damit ihr den Lostopf hüpfen könnt, beantwortet mir bitte bis zum
05.03.2016 um 23:59Uhr 
folgende Frage:

Habt ihr schon mal mit dem Gedanken gespielt im Ausland zu arbeiten? 

Morgen geht es bei Nadja von Bookwormdreamers weiter zum Thema

"Die Liebe zur Musik"

Viel Spaß weiterhin auf dieser Tour!!





Teilnahmebedingungen:


  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.
  • Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinspiel teilnehmen. Mehrfachnennungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Email-Adressen oder Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 5.3.2016 um 23:59 Uhr.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag ♥
    Ich habe da noch nicht dran gedacht. In der Schulzeit habe ich daran wirklich keinen Gedanken verschwendet und irgendwie hatte ich das auch nicht so mit Kindern. Später nach meiner Ausbildung kannte ich dann eine, die als Aupair in den USA war und die hat soooo viele mega tolle Bilder gepostet, dass ich total neidisch wurde *g*
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Ich habe vor dem Abi überlegt für eine Weile ins englischsprachige Ausland zu gehen. Allerdings erschien es mir nur sinnvoll etwas zu machen, was mindestens drei Monate dauert.
    Allerdings habe ich mich dann Schlussendlich doch nicht getraut, so lange von zu Hause wegzugehen.
    Während meiner Ausbildung und meinem Studium hatte ich dann gehofft die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes zu bekommen, leider hat dann aber beides nicht geklappt.

    Ursprünglich wurde mir im Rahmen meines Studiums eine Auslandsphase von ca. 3 Monaten zugesagt, die dann aber doch nicht zu Stande kam. Darüber ärgere ich mich bis heute wirklich.
    Aber vielleicht ergibt sich ja doch noch irgendwann die Möglichkeit, das wäre super. :)

    GLG, Insi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich hab das noch nie in Betracht gezogen, denn ich glaub das wäre auch nichts für mich :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    schöner Beitrag. Vielen Dank.
    Ich habe schon viel darüber nachgedacht. Leider wird mein Beruf in Deutschland nicht gut bezahlt und die Arbeitsbedingungen sind leider auch sehr schlecht. Daher denke ich oft darüber nach aus zu wandern. Es ist jedoch nicht so einfach, denn man lässt sein Leben zurück. =)
    Liebe Grüße Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  5. Nein, ich glaube das wäre nichts für mich, so weit weg von meinem Liebsten.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,

    Danke für den interessanten Beitrag.
    Hätte ich mir in meiner Jugend gerne gemacht, weg von zu Hause und mal was anders sehen und erleben. Leider hieß es bei mir nach der Schule ab in die Lehre.....

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen. :)
    Erstmal danke für den umfassenden Beitrag.
    Ich habe schon öfters mal über ein Leben oder Arbeiten im Ausland nachgedacht, weil ich das interessant finde, aber leider ging das bei mir als Au Pair nicht, aber vielleicht ergibt es sich ja noch anders, Auslandserfahrungen zu machen.
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  8. Habt ihr schon mal mit dem Gedanken gespielt im Ausland zu arbeiten?

    Ja, ich möchte irgendwann etwas soziales in einem anderen machen bzw. dort arbeiten! ))
    Auslandserfahrungen sind immer toll!

    Grüßchen
    Tanya (Bookish Neverland)

    AntwortenLöschen