Dienstag, 16. Februar 2016

[Blogtour] Zwei für immer


Huhu ihr Lieben, 

die Blogtour zu

  Zwei für immer  
von
 Andy Jones

neigt sich nun dem Ende zu und ihr habt viel über das Buch, die Autorin und die Liebe erfahren.

 Heute widmen wir uns einem sehr speziellen Hauptcharakter und beständiger Meilenstein in Fishers Leben:

 Seinem besten Freund El und dessen Krankheit „Chorea Huntington“ 

 Falls ihr einen Tag unserer Tour verpasst habt und nochmal schnell vorbei schauen, lesen und kommentieren wollt, habe ich hier nochmal den Tourplan für Euch:


Blogtour-Fahrplan:

10.02 
Buchvorstellung mit Leseprobe

Inas little Bakery

11.02 
Sich verlieben und Kompromisse dabei eingehen

Eine Leidenschaft für Bücher

12.02
 Autorenvorstellung

Lesebuch

13.02
Hörbuch Vorstellung mit Hörprobe

Samy's Lesestübchen

14.02 
Valentinstag - Bedeutung und Herkunft

Buchreisender

 15.02 
Verliebtheit in langen Beziehungen - wie man sie aufrecht halten kann

Bei mir

16.02
 El und seiner Krankheit ....

auf allen Blogs

17.02 
Gewinnerbekanntgabe

auf allen Blogs

**********

El und seine Krankheit“

El ist ein wichtiger Bestandteil und toller Ratgeber in Fishers Leben. Er steht ihm mit Rat und Tat zur Seite, obwohl er selbst mit sich und seiner fortgeschrittenen Krankheit
 zu tun hat, denn er leidet an starken Bewegungseinschränkungen und Wesensveränderungen,
 und ist vollkommen auf die Hilfe von anderen Menschen angewiesen.

Sein eigentlicher Charakter vor der Erkrankung lernt man leider nicht kennen, denn das Buch steigt genau an dem Punkt ein an dem er mit den Folgen ausgiebig zu kämpfen hat. Sehr schön finde ich, dass er trotz seiner wirschen und sehr direkten Art tatkräftige und helfende Unterstützung
 in seinem Lebensgefährten und auch in seinem besten Freund Fisher findet.

 Sehr wichtig ist auch, dass der Autor die Kehrseite der Erkrankung thematisiert und schildert was es mit den Mitmenschen um El macht und wie sie damit versuchen sich zu arrangieren.

Chorea Huntington ist eine seltene Krankheit, die durch ein fehlerhaftes Gen vererbt wird und deren Folgen ein gravierendes Ende nimmt – Sie endet mit dem Tod des Betroffenen.

 Chorea Huntington

Bei Chorea Huntington handelt es sich um eine erblich bedingte Erkrankung des Gehirns . Die Betroffenen erleiden im Verlauf der Krankheit eine Schädigung des Gehirns, welche sich hauptsächlich auf die Bereiche auswirkt, die für die Steuerung der Muskeln und des psychischen Funktionen zuständig sind.
 Im Jahre 1872 entdeckte der US-Arzt George Huntington, die Krankheit und auch, dass sie erbliche Ursprünge hat.
Der Name der Krankheit stammt aus dem Griechischen „choreia“ = „Tanz“.
Daher nannte man die Krankheit früher auch Veitstanz, da die Patienten durch den Kontrollverlust über ihre Bewegung auf Außenstehenden wirkten als würden sie tanzen.
Die Huntigton-Krankheit kann in jedem Lebensabschnitt auftreten, meist gehäuft in den Alter von 35 – 45 Jahren. In Deutschland sind ca. 8000 Menschen an der Huntington-Krankheit erkrankt.

Symptome:

Die Symptome sind abhängig von dem Gebiet welches im Gehirn betroffen ist. Typische Anzeichen sind Bewegungsstörungen und Wesensveränderungen, die bis hin zur Demenz führen kann.

Behandlung: 

Die Behandlung von Chorea Huntington befindet sich noch in den Kinderschuhen. Bisher wurde noch kein Medikament entwickelt welches den Betroffenen von seiner Erkrankung heilt oder gar den Ausbruch verhindert.


Therapeutische und pflegerische Ansätze

Die therapeutischen und pflegerischen Ansätze bei Patienten mit Chorea Huntington sind sehr individuell.

Zunächst geht es immer darum Fähigkeiten und Bewegungen so lange wie möglich zu erhalten.
Dies geschieht durch die entsprechende Bewegungstherapie, die von Physiotherapeuten angeboten wird.
Dabei wird besonders darauf geschaut, dass der Patient seine Gliedmaßen weitestgehend selbstständig bewegen kann. Da auch die Motorik bei Chorea Huntington mit der Zeit nachlässt, gilt es, Arme und Beine, und ganz besonders die Gelenke, durch einfache Bewegungsübungen geschmeidig zu halten und eine Versteifung bzw. eine Lähmung so lange wie möglich hinauszuzögern.

Auch die Ergotherapie ist dazu da, die Grob- und Feinmotorik in Gang zu halten.
Aber auch für neurologische Fertigkeiten werden Ergotherapeuten gerufen. Da geht es zum Beispiel um das Training der Konzentration und Aufmerksamkeit, sowie um die einfache Orientierung.

Es ist wichtig, besonders auch für das Selbstwertgefühl, dass der lebenspraktische Bereich im alltäglichen Leben so lange wie möglich selbstständig bleibt. Es gehört eine große Portion Überwindung dazu, sich z. B. die tägliche Körperpflege abnehmen zu lassen. Auch dafür sind Ergotherapeuten da, die gemeinsam mit den pflegerischen Fachpersonal (z. B. Heilerziehungspfleger) Pläne erstellen, die den Erkrankten helfen, so lange wie möglich ihre Selbstständigkeit zu erhalten.

Dann gibt es noch die Logopäden, die helfen die Sprache und die Gesichtmotorik „am Laufen“ zu halten. Besonders wenn die Lähmung immer weiter voranschreitet, lässt die Sprachfähigkeit schnell nach. Die Patienten haben dann Probleme mit der Wortfindung oder stolpern über Buchstaben. Logopäden wollen dies durch regelmäßige Therapie verhindern. Einfache Sprach- und Atemübungen helfen den Prozess des „sprachlichen Verfalls“ hinauszuzögern.
Ganz wichtig ist auch die Erhaltung des Schluckvorgangs. Es besteht bei vorangeschrittener Lähmung immer die Gefahr, sich zu verschlucken. Regelmäßige Übungen sollen dies verhindern.

Gerade wenn die Selbstständigkeit im lebenspraktischen Bereich immer weniger wird, ist das pflegerische Fachpersonal dafür da, diese Aufgaben zu übernehmen. Dabei geht es nicht nur um das Anreichen von Nahrung, die meist hochkalorisch ist, sondern auch um die tägliche Körperpflege. Gerade bei den Patienten die sich gar nicht mehr bewegen können und nur im Rollstuhl und/oder im Pflegebett leben, bedarf es einer gründlichen Pflege, um z. B. Dekubitus bzw. sich wund liegen, zu verhindern.
Dabei ist es wichtig, jeden noch so kleinen Schritt vom Erkrankten so lange wie möglich selbst machen zu lassen. Dies ist nicht nur dazu dienlich, dass der Patient sich bewegt, sondern auch dafür, dass das Selbstwertgefühl nicht leidet.

Auch die Psychotherapie kann für viele Patienten wichtig sein, damit sie lernen mit ihrer Erkrankung besser umzugehen.
Deutschlandweit gibt es viele Selbsthilfegruppen für Betroffene und Angehörige von Menschen die an Chorea Huntington erkrankt sind. Sie stellen sich ihren Fragen, helfen ihnen bei Problemen und vor allem habe sie immer ein Ohr für die Menschen!

Wie ihr seht, ist dies nur eine kleine Auswahl an Möglichkeiten Chorea Huntington-Erkrankten zu unterstützen und zu pflegen.

 Das Wichtigste dabei ist immer:

die Erhaltung der Selbstständigkeit so lange wie möglich!

Das bringt Lebensqualität und verhindert, dass die Patienten aufgrund von Depressionen, sich selbst aufgeben.


Das war jetzt ganz schön viel Information.
Habt ihr bis hierher durchgehalten?

Ich hoffe es, denn im Text sind markierte Buchstaben versteckt, die zusammen gesetzt, das heutige Lösungswort ergeben.

Das richtige Lösungswort sendet Ihr bitte an

info@buchreisender.de

Einsendeschluss ist
  heute abend 23:59Uhr!


Gewinne:

je 1 Print, 1 Ebook und 1 Hörbuch 
von
Zwei für immer

Teilnahmebedingungen:

  •  Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, 
  • wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.
  • Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert
  • .Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 16.02.2016 um 23:59 Uhr





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen