Montag, 6. Juli 2015

Montagsfrage #12 vom 06.07.2015


Eine Aktion von Buch-Fresserchen.blogspot.de! Für mehr Infos klickt einfach auf das Bild :-)




Die heutige Montagsfrage lautet:

Welche Rolle spielt beim Buchkauf der Preis für Dich?

Der Preis spielt eine große Rolle. Ich bin nämlich nicht bereit jeden Preis zu bezahlen. Bücher, die über 20€ kosten bereiten mir schon Bauchschmerzen. Ich finde das ganz schön happig und finde diese Preise in manchen Fällen nicht gerechtfertigt.
Wenn man vielleicht nicht so viel liest, dann gönnt man such auch mal so einen "Schinken" wie von Ken Follett für 30€. Aber als Vielleser sehe ich halt auch zu, dass das Budget nicht überschritten wird. Da kommen dann wiederum gebrauchte Bücher in Betracht oder vielleicht auch E-Books. Aber auch die sollten nicht zu teuer sein. Selbst bei E-Books, die mehr als 10€ kosten, überlege ich, ob ich diese letztendlich wirklich kaufen soll.


Wie schaut es bei Euch aus? Achtet ihr auf den Preis oder ist er euch egal? Denn was kostet die Welt und Hobby ist schließlich Hobby? 

Freue mich auf eure Antworten! 

Seid lieb gegrüßt und einen entspannten Start in die neue Woche!

Eure Caro 




Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Caro :)

    mir geht es genauso wie Dir, für mich spielt der Preis auch eine große Rolle. Als Vielleser gehen die guten Stücke wirklich ganz schön ins Geld, deshalb reichen mir die Taschenbuchausgaben völlig aus. Selten zum Beispiel bei Reihen oder absoluten Liebingsbücheern möchte ich gerne die Hardcoverausgabe haben, doch die lasse ich mir dann meistens schenken :) Einfach so für zwischendurch ist mir das zu teuer. Ich nütze deshalb auch gerne die Bibliothek, die Onleihe oder kaufe auch gebrauchte Bücher oder Mängelexemplare.

    Liebe und sonnige Grüße,
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Caro,
    bei mir spielt der Preis durchaus auch eine Rolle und Hardcoveerausgaben findet man aus diesem Grund auch eher selten bei mir.

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Hey~
    Ich schaue auch auf den Preis und gerade bei Büchern, bei denen ich nicht sicher bin, ob sie mir wirklich gefallen, greife ich dann lieber auf die Bibliothek zurück. Wenn ich aber ein Buch wirklich haben möchte, ist der Preis nicht mehr so wichtig. Natürlich greife ich meist zur günstigeren Taschenbuchausgabe, aber manchmal muss es auch das Hardcover sein :) Groß unterscheiden zwischen ebook und Print tue ich beim Preis allerdings nicht, da der Druck nicht das ist, was den Hauptteil des Preises ausmacht.
    Aly <3

    AntwortenLöschen