Samstag, 6. Dezember 2014

6. Türchen im Adventskalender





Stefanie Maucher


1976 in Stuttgart geboren, lebte Stefanie Maucher eininge in Graz und in Schorndorf/Baden-Würtemberg. Seit knapp 1 1/2 Jahren nun hat sich die Autorin aber im wunderschönen Leipzig niedergelassen. Dort lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern.

Schreiben ist ein Kindheitstraum von Stefanie, nachdem sie nach Art einer Lebenskünstlerin durch viele Jobs gewandert ist, ist sie letztendlich an diese Tätigkeit hängen geblieben.
Die Liebe zur Sprache und zum Buch war früh vorhanden und ging nie verloren. Dabei fischt Stefanie ihre Ideen aus Genres wie Thriller, Horror und Science Fiction. Mit Schreiben begann sie aber tatsächlich erst im Jahre 2009 als ein Unfall und längerer Krankenhaus-Aufenthalt ihres Lebensgefährten dazu führten, dass sie viel Zeit alleine verbringen und sich beschäftigen musste.

"Ein Word-Dokument mit den ersten Absätzen, am Abend vor der Abreise noch aus Spaß gemeinsam getippt, bildete die Grundlage für mein erstes Buch, dessen anfängliche Sätze auch schon die Richtung vorgaben. Ich hatte eigentlich gar nicht vor, ein Buch über einen Kannibalen zu schreiben, wollte mich nur ein wenig ablenken. Diese Beschäftigungstherapie machte mir aber so großen Spaß, dass ich bald nichts anderes tun wollte und so schuf ich eher zufällig als geplant Franklin und seine skurrile Geschichte. " (Quelle: http://stefaniemaucher.jimdo.com)
Bei einem Wettbewerb reichte Stefanie die Kurzgeschichte "Ferropolis" ein, welche auch gleich den 3. Platz belegte. Ein ähnlicher Wettbewerb bescherte Frau Maucher den 1. Platz als sie ihre Kurzgeschichte "Die Kinder des Mondes" einreichte.
Dank dieser Wettbewerbe kam sie dann mit dem dotbooks-Verlag in den Kontakt. Dies führte dazu, dass sie ihre Kurzgeschichte "Ferropolis" ausarbeitete und  diese dann im Juli 2012 unter dem Titel
"Kalte Berechnung"
 bei dotbooks erschien.
Daraufhin schrieb sie an einem Manuskript für ein neues Buch und veröffentlichte zusammen mit anderen Autoren Anthologien, um sich bei der Leserschaft bekannter zu machen.
Der Roman erschien 2013 unter dem Titel "Fida" und auch die Anthologien "Mängelexemplare" und "Horror-Legionen" wurden veröffentlicht.
Und damit ihr vielleicht bald neuen Lesestoff habt, stelle ich Euch nun Stefanie Mauers Werke vor:

Format: Taschenbuch

Kurzbeschreibung:


In Franklin Gothic Medium wird der Werdegang eines kultivierten, doch leider sehr soziopathischen Kannibalen geschildert, der im festen Glauben an seine revolutionäre Kochkunst jagt und emsig an dem Kochbuch arbeitet, mit der er der überbevölkerten Welt die kannibale Küche nahebringen möchte.Bei der Haltung, Zubereitung und sogar in Fragen der Vermehrung seiner schmackhaften Opfer, folgt Franklin seiner ihm eigenen, perfiden Logik, die selbst die schlimmsten Grausamkeiten in ein nachvollziehbares und sogar humorvolles Licht rücken.
Fou-Mai, sein wehrloses Opfer, ist die Erste, mit der man leiden darf. Doch wird ihr Leiden ein Ende haben und das Blatt sich wenden? Wird Rettung nahen, in Gestalt ihrer geliebten Lebensgefährtin Naomi? Oder wird auch sie einen Leidensweg gehen, der sie für immer verändert? ...bildlich gesprochen.
Format: Ebook
Kurzbeschreibung:
Er denkt, er kann sie kontrollieren.
Er denkt, sie wird ihm ihre Unschuld schenken.
Er weiß noch nicht, auf was er sich eingelassen hat …

Hand auf’s Herz: Wenn Sie hören, dass ein Kind missbraucht wurde – hegen Sie dann nicht auch für einen Moment den Wunsch, den Mistkerl zu bestrafen? Nur: Was passiert, wenn jemand es wirklich tut?
Format: Ebook und Taschenbuch
Kurzbeschreibung:
    Die dreizehnjährige Laura kam nach einem Besuch in der Bücherei nicht nach Hause. Schnell fand die Polizei einen Verdächtigen – doch keine Spur von dem Kind. Seit mehr als einem Jahr sucht Tatjana nach ihrer Tochter und ist nicht bereit, die Hoffnung aufzugeben. Während ihre Ehe langsam zerbröckelt und ihr Leben zerfällt, setzt sie alles daran, herauszufinden, was geschah.

Tom wollte schon immer ein Haustier. Am liebsten ein Hündchen, das seinen Befehlen gehorcht. Doch sein Vater Wolfgang ahnte schon damals, was für eine bösartige, sadistische Ader sein Sohn hat und so blieb dieser Wunsch lange unerfüllt. Heute ist Wolfgang alt und bettlägerig – und Thomas erwachsen. Tom findet, es ist Zeit, sich seine Wünsche selbst zu erfüllen. Zeit für Fida!
>Hier< geht es zu meiner Rezension! :-)
Format: Ebook und Taschenbuch
Kurzbeschreibung:
Neunzehn Autoren blicken
in eine Zukunft, in der die Menschheit am Abgrund steht.
Schreckensvisionen, die bald Realität werden könnten …


Format: Ebook und Taschenbuch
Kurzbeschreibung:
25 deutschsprachige Autoren schreiben Horror. Unzensiert, ohne Vorgabe. Vereint in diesem dicken Band voller grausamer und verstörender Geschichten: Arthur Gordon Wolf, Melchior v. Wahnstein, Carmen Weinand, Constantin Dupien, Daniela Herbst, Des Romero, Guido Ahner, John Aysa, Karin Reddemann, Kristina Lohfeldt, Marc Gore, Meryjaine Webster, Michael Sonntag, Moe Teratos, Rona Walter, Sean Beckz, Sönke Hansen, Stefanie Maucher, Thomas Backus, Tim Svart, Tony Lucifer, Torsten Scheib, Vincent Voss, Werner Skibar, Xander Morus
Dunkel, Düster, grausam und manchmal auch blutrünstig sind Stefanies Werke! Von daher sehr lesenswert! "Fida" kann ich Euch besonders ans Herz legen.
Seid lieb gegrüßt!
Eure Caro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen