Donnerstag, 4. Dezember 2014

4. Türchen im Adventskalender

Ivonne Keller
 
 
Ivonne Keller wurde im Jahre 1970 geboren. Nach ihrer Banklehre hat sie 2 Jahre in Grenada (Spanien) studiert. Seitdem arbeitet sie bei einer Frankfurter Unternehmensberatung.
 
Mit dem Schreiben fing Ivonne Keller 2008 an. Ihr erster Roman

 
"Margot Bender und der Neger im Garten"
 
 kam aber erst im Jahre 2014 beim Knaur Verlag heraus. Allerdings unter dem Pseudonym "Jule Engels"
 
2010 veröffentlichte Ivonne ihren zweiten Roman
 
 "Hirngespenster",
 
welcher ein ernsteres Thema beinhaltete. Das Buch kam im Dezember 2012 als Ebook bei Neobooks (Verlagsgruppe Droemer Knaur) heraus. Seit September diesen Jahres gibt es den Roman auch als Taschenbuch. Durch "Hirngespenster" lernte ich die Autorin kennen. Dank einer Leserunde kam ich in den Genuss das Buch lesen zu dürfen und ich war wirklich sehr angetan davon.
 
Im Jahre 2011 hat sie einige Kurzgeschichten veröffentlicht. Hier eine kleine Auflistung dieser:
 
 
 
  • Februar 2011: Veröffentlichung der Kurzgeschichte „Das Streitobjekt“ in einer Anthologie der Edition Leserunde als eBook.
  • April 2011: Veröffentlichung des Kurzkrimis „Annas Lächeln“ in einer Print-Anthologie des net-Verlags.
  • April 2011: Platz 13 beim Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb von Hollescheck und Schlick (Münchner Menulesung) mit der Geschichte “Belohnung und Strafe”, ausgewählt aus über 600 Einsendungen
  • August 2011: Platzierung unter den besten 20 beim jährlich ausgetragenen Schreibwettbewerb des Buchjournals mit der Geschichte “Die schlimmste aller Farben” aus über 1000 Einsendungen
  • September 2011: Veröffentlichung zweier Kurzgeschichten beim „Magazin Nebenan“ einem Onlineportal, mit „Das Streitobjekt“ und “Voll kompostierbar”
 
Dazu kommen noch einige Kurzgeschichten mehr hinzu, welche Ihr auf der Homepage von Ivonne Keller findet. :-)
 
Jetzt am 15.12.2014 kommt Ivonnes neuer Roman
 
"Lügentanz"
 
als Ebook, veröffentlich durch Knaur eRiginals, heraus. Da ich dieses Buch bei www.vorablesen.de gewonnen habe, werde ich hier bald genauer davon berichten. :-)
 
Im Mai 2015 ist die Veröffentlichung in Taschenbuch-Format geplant. :-)
 
 
Hier könnt' Ihr sehen, worum es bei den Büchern von Ivonne Keller geht:
 


 
 
Erschienen als Ebook
 
Um was es geht:
 
Im Leben der Familie Bender läuft plötzlich nichts mehr nach Plan, als sich bei einer Routineuntersuchung herausstellt, dass Katrin Bender mit dem vierten Kind schwanger ist und wegen Komplikationen ins Krankenhaus muss. Ihr Mann Christoph hat eigentlich in seinem Job als Investmentbanker schon genug um die Ohren, vor allem als ein Kollege sich mit einer ganzen Menge Geld aus dem Staub macht, und holt sich deshalb heimlich seine Mutter Margot ins Haus, die ihn bei der Betreuung der drei Töchter unterstützen soll. Die hat nach ihrer Rückkehr in ihr eigenes Heim einen ganz besonderen Gast im Haus – und einen Koffer voll Geld.
Eine Geschichte über die kleineren und größeren Herausforderungen des Lebens!
 
 
 
 
 
Erschienen als Ebook und als Taschenbuch
 
Um was es geht:
 
Drei Frauen. Silvie, ihre Schwester Anna und Sabina.
 
Ein Unfall, der ihr Leben verändert.
Als Silvie im Krankenbett zu sich kommt und Sabina erblickt, die sie bisher nur von Fotos kannte, versteht sie die Welt nicht mehr. Wieso kümmert sich Johannes Ex so liebevoll um sie und ihre beiden Söhne? Und warum kommen Anna oder ihre Eltern niemals zu Besuch? Ist Anna etwa tot? Oder im Gefängnis?
Um Sabina und Johannes davon zu überzeugen, dass sie gar nicht so dumm ist, wie sie aussieht, muss sie sich einiges einfallen lassen…
In Rückblenden, die mit Silvies inneren Reflexionen wechseln, erzählt der Roman die Geschichte dreier Frauen.
 
Silvie hat während ihrer zweiten Schwangerschaft genug von Johannes Desinteresse an ihrem Körper und nimmt sich einen Liebhaber. Selbstverständlich sind dabei keine Gefühle im Spiel. Oder?
 
Anna kann nicht so einfach ausbrechen aus ihrer Ehe – immerhin verdient ihr Mann das Geld. Und wenn sie ein paar Pillen einwirft, ist der Streß mit den drei Kindern auch zu bewältigen. Anfangs zumindest. Bis Matthias handgreiflich wird. Danach läuft alles aus dem Ruder.
 
Sabina will nur eines: Johannes vergessen. Zwanzig Jahre hoffen und warten sind auch wirklich genug. Da kommt Alex gerade recht. Jeden Wunsch liest er ihr von den Augen ab. Tut alles, was sie jemals von einem Mann wollte. Geradezu perfekt.
Zu perfekt, geradezu.
 
 
 
 
 
erscheint als Ebook und als Taschenbuch (Mai 2015)
 
Um was es geht:
 
“Liebst du mich noch?” Als Michaela Michalsen ihrem Mann David diese Frage stellt, rechnet sie nicht mit einem „Nein“. Oder gar damit, dass er sich von ihr trennen will. Liegt es am Schock über seine Antwort, dass ihr die Erinnerung an ein wichtiges Telefonat fehlt, bei dem es um ihre eigene Tochter ging? Als David wenig später das Gespräch über Liebe abstreitet, zweifelt Michaela endgültig an ihrem Verstand.
Kehren die Aussetzer zurück, die sie vor 12 Jahren schon im Griff hatten? Oder spielt ihr Mann ein falsches Spiel? Will er sie in den Wahnsinn treiben? Loswerden? Und wenn ja, warum?
 
 
Das war's wieder von mir!
 
Danke fürs Lesen!
 
Bis bald und seid lieb gegrüßt!
 
Eure Caro :-)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen